Folge Uns:

DIN vs Int-Ventile beim Tauchen

Tauchflaschenventil

DIN vs Int-Ventile beim Tauchen

Beim Tauchen wirst Du zwei Arten von Ventilen an Tauchflaschen, Atemreglern und Kompressoren begegnen: DIN und Yoke (auch INT genannt).

Je nachdem, wo du das Tauchen gelernt hast, hast du wahrscheinlich schon das eine oder andere benutzt und nicht lange darüber nachgedacht.

Die Chancen stehen gut, dass Du jetzt zu einem anderen Tauchziel reist, wo du das andere benutzt und wissen möchtest, was zu tun ist.

Oder Du möchtest deinen ersten Atemregler kaufen und möchtest nun wissen, welcher Ventiltyp besser ist.

In diesem kurzen Artikel betrachten wir den Unterschied zwischen DIN- und Yoke-Ventilen beim Tauchen, welches man für die eigene Tauchausrüstung auswählt und was zu tun ist, wenn man nicht das richtige zur Hand hat.

Unterschied zwischen DIN- und Int-Ventilen

DIN-Setups (Deutsche Industrie Norm) bestehen aus einer ersten Stufe mit Gewinde, das in das Flaschenventil geschraubt wird, während der O-Ring auf dem Atemregler platziert wird. Yoke (auch INT genannt) verfügt über eine Klemmhalterung am Regler, die auf dem Tankventil platziert wird, das durch den Haupt-O-Ring abgedichtet wird. DIN gilt als sicherer und hat höhere Druckresistenz als Yoke, während letzteres oft billiger ist.

DIN- und Yoke/INT-Ventile sind völlig unterschiedlich, aber für das Gleiche gebaut: Schließ deinen Atemregler an deine Flasche an, um den Druck zu senken, damit Du unter Wasser atmen kannst.

Was auch immer Du wählst, sie werden daher beide ihren Job machen.

DIN (Deutsche Industrie Norm) ist eine zuerst in Deutschland entwickelte Norm, die in den meisten Teilen Europas verwendet wird, während Yoke überall in Nord- und Südamerika sowie in den meisten Teilen Asiens und Ozeaniens zu finden ist.

Tauchflasche am Strand
Yokeventil an der Tauchflasche.

Vergleich zwischen DIN- und Int-Ventilen beim Tauchen

Lass uns DIN-Ventile und -Regler mit Yoke-Ventilen vergleichen und sehen, wann sie verwendet werden sollten.

DIN VentileYoke Ventile
VentiltypGewindeKlammer-Stil
Maximale Druckstufe300bar240bar
Position des O-RingsRegler 1.StufeTankventil
GewichtLeichterSchwerer
SchlagfestigkeitHöherNiedriger
RegionenEuropa, NordafrikaNordamerika, Südamerika, Asien, Ozeanien
KostenHöherNiedriger
Technisches TauchenJaNormalerweise nicht
Vergleich zwischen DIN- und Yoke-Ventilen.

Yoke-Ventile können natürlich auch für das technische Tauchen verwendet werden (siehe unten), DIN-Ventile sind jedoch überlegen.

Innenseite des XTX200 Atemregler 1. Stufe
Ein Blick ins Innere des XTX200 DIN-Atemreglers der ersten Stufe.

Was ist besser für DIN- oder Yoke-Ventile zum Tauchen?

Ob Du DIN oder Yoke für deine Ventile wählst, ist eine persönliche Präferenz und hängt von deinem Standort, der örtlichen Tauchgemeinschaft und der Art des Tauchens ab, die Du planst. DIN-Ventile gelten als sicherer, da sie beim Tauchen nicht abgerissen werden können und eine höhere Stoßfestigkeit und Druckfestigkeit aufweisen. Yokeventile sind jedoch in vielen Teilen der Welt normalerweise billiger oder häufiger anzutreffen.

Es ist normalerweise am besten, den Ventiltyp auszuwählen, der an den Tauchzielen, an denen Du am häufigsten tauchen möchtest, am häufigsten vorkommt.

Wenn Du ein begeisterter lokaler Taucher bist, ist es hilfreich, ein Ventil zu wählen, das an den Tauchflaschen angebracht werden kann, die in deiner Gegend verwendet werden.

Wenn Du beispielsweise viel in den USA mit deiner lokalen Tauchgemeinschaft tauchst, ist es sinnvoll, sich einen Yoke-Atemregler zuzulegen. Auf diese Weise ist es einfach, es an den um dich herum verwendeten Tauchflaschen zu befestigen und sie im örtlichen Tauchgeschäft zu füllen.

Auf der anderen Seite, wenn Du in Frankreich lebst, aber zum Beispiel hauptsächlich in Thailand oder auf den Malediven tauchst, könnte es sinnvoll sein, das Yoke anstelle des DIN zu nehmen, da das dort verwendet wird.

Zu guter Letzt gibt es auch noch Adapter zum Umrüsten von DIN auf Yoke und umgekehrt zu kaufen.

Sie funktionieren wie ein Charm und sind sehr sicher.

Ich persönlich denke, dass DIN-Ventile in jeder Hinsicht besser sind, und ich hoffe, dass mehr Länder beginnen, sie als Standard zu etablieren.

An beiden Optionen ist jedoch nichts auszusetzen.

DIN vs. Yokeventile für technisches Tauchen

Technische Taucher bevorzugen DIN-Ventile aus mehreren Gründen: Sie erhöhen die Tauchsicherheit durch höhere Schlagfestigkeit, lassen sich einfacher auf- und abschrauben und halten höheren Drücken stand als Yoke-Ventile. Darüber hinaus haben DIN-Ventile weniger bewegliche Teile wie eine Klemme oder eine Schraube, und daher gibt es weniger potenzielle Fehlerstellen.

Kaltwassertaucher im See
Technische Taucher bevorzugen DIN in fast allen Fällen wegen seiner größeren Sicherheit.

Fazit

Damit ist dieser kleine Überblick über den Vergleich und Unterschied zwischen DIN- und Yoke-Ventilen beim Tauchen abgeschlossen.

Welche Du kaufst, ist eine persönliche Präferenz und hängt von deiner lokalen Tauchgemeinschaft ab. Im Allgemeinen sind DIN-Ventile sicherer und vielseitiger, während Yoke-Ventile häufiger und billiger sind.

Welche bevorzugst Du?

Trag dich auf der Email Liste ein um regelmäßige Tipps, Tricks, Einblicke und News direkt in deine Inbox zu bekommen!

Tauche mit uns immer mit Freunden und stets happy bubbles. 😃

Cheers

Julius

Ähnliche Artikel