Folge Uns:

Kaltwasser Tauchen

Read more about Kaltwasser Tauchen

Von 13 Min Read
Taucher beim Abstieg ins Eiswasser

In diesem Guide werden wir uns die Kaltwasser Tauchausrüstung ansehen, die wir zum Tauchen in Süß- oder Salzwasser bei Temperaturen von 10 ° C und darunter benötigen.

Vom richtigen Tarierjacket zum Kaltwassertauchen bis hin zur Auswahl der besten 7mm-Neoprenanzüge und Trockenanzüge, dies ist dein Leitfaden für Kaltwasser-Tauchausrüstung.

Dies ist jedoch keine Anleitung für das Eistauchen, was nochmal ein ganz anderes Thema ist. Wir bieten spezielle Kurse dafür an und unternehmen jedes Jahr Eistauchausflüge. Schaue sie dir auf jeden Fall an, wenn du interessiert bist.

Tauchen im Kaltwasser

Bist du jemals in kaltem Wasser getaucht? Ich meine nicht 28°C „Oh nein, ich muss einen langärmeligen Anzug anstelle meines Shorty tragen!“ irgendwie kalt. Ich meine wirklich kalt, 5-10°C oder weniger.

Wenn nicht, empfehle ich dir dringend, es auszuprobieren! 😃

Solche Temperaturen treten normalerweise beim Tauchen in Süßwasserseen, Steinbrüchen oder unter Eis auf.

Die Silfra-Spalte in Island zum Beispiel hat ganzjährig 2-4°C und kann nur mit einem Trockenanzug betaucht werden.

Aufgrund der stärkeren Sprungschicht in Seen benötigst du möglicherweise sogar mitten im Sommer eine kaltwassertaugliche Tauchausrüstung.

Taucher in Silfra Spalte
Tauchen in der Silfra-Spalte in Island bedingt kaltwassertaugliches Tauchequipment.

Wenn du zum Beispiel unser München Dive Center besuchst, um in München und drumherum zu tauchen, ist dies eine regelmäßige Erscheinung.

Der Starnberger See ist einer unserer Lieblingsorte für Kaltwassertauchen, der über 120 Meter tief ist. Während die Oberfläche im August und September bis zu 30°C erreichen kann, sinkt diese bei 20 Metern das ganze Jahr über schnell auf 4°C.

Wie du hoffentlich in deinem OWD gelernt hast, erfordert Wasser, das kälter als 15°C ist, spezielle Ausrüstung und Vorbereitung. Wenn wir die 4°C-Marke erreichen, gibt es noch mehr zu beachten.

Gleichzeitig ist nicht jede Tauchausrüstung als Kaltwasser-Tauchausrüstung zertifiziert und muss daher möglicherweise zu diesem Zweck ausgetauscht werden.

Wie du weißt, beginnt jeder Tauchgang mit einer guten Tauchgangsplanung, und das Tauchen in kaltem Wasser umso mehr.

Lass uns unsere Tauchausrüstung durchgehen und uns mögliche Änderungen und Anpassungen ansehen, die wir für die ZUsammenstellung unserer Kaltwasser-Tauchausrüstung benötigen.

ABC-Set für das Kaltwasser Tauchen

Der ABC-Set besteht aus Maske, Schnorchel, und Flossen. Genau wie bei der Tauchausrüstung für warmes Wasser benötigt jedes Kaltwasser-Set diese Teile.

Maske für das Kaltwassertauchen

Für das Tauchen in kaltem Wasser ist keine neue Maske erforderlich. Was auch immer du in warmem Wasser verwendet hast, es wird gut passen.

Denk jedoch daran, immer einen Ersatz als Teil deiner Kaltwasser Tauchausrüstung zu haben.

In warmem Wasser bist du es gewohnt, deine Maske regelmäßig zu fluten und häufig Wasser herauszublasen. Daher kann austretendes Wasser aufgrund eines schlechten Sitzes bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen werden.

Wenn du dagegen in sehr kaltem Wasser tauchst, ist jegliches Wasser, das in deine Maske gelangt, unangenehm.

Hol dir etwas, das wirklich gut passt und deine Sicht in keiner Weise behindert. Seen und Steinbrüche bieten im Vergleich zu wärmeren Gewässern oft keine perfekte Sicht. Daher ist Blendung durch die Sonne kein so großes Problem.

Trotzdem ist oft ein fester dunkler Rahmen ratsam, genau wie in warmem Wasser.

Guck dir die besten Tauchmasken 2022 an für ein paar Vorschläge.

Schnorchel für das Kaltwassertauchen

Viele Leute ignorieren den Schnorchel zum Kaltwassertauchen komplett, da selten an der Oberfläche geschwommen wird.

Ein Schnorchel ist jedoch Teil der grundlegenden Tauchausrüstung und sollte daher in keiner Kaltwasser Tauchausrüstung fehlen. Wenn du kannst, kauf dir einen, der gefaltet und in einer Tasche aufbewahrt werden kann unter Wasser.

Flossen für das Kaltwassertauchen

Flossen sind immer ein eigenes Thema. Während jede Tauchflosse zum Tauchen in kaltem Wasser geeignet ist, empfehle ich dir, welche zu finden, die gut geeignet sind für den Frog Kick.

Wir verwenden den Frog Kick, um zu schwimmen, ohne das Sediment von unten zu aufzuwirbeln.

Während dies im Meer hilfreich ist, ist es in Süßwasserseen und Steinbrüchen absolut notwendig.

Schau dir unbedingt meinen Guide zu den nützlichsten Flossenschlägen beim Tauchen an, um genau zu verstehen, warum der Frog Kick so gut für das Kaltwassertauchen ist.

Die Stärke und Art der Flossen hängt hauptsächlich von dem von dir verwendeten Tarierjacket und Tauchanzug sowie von deiner Kondition ab. Die meisten Taucher verwenden Trockenanzüge oder dicke 7mm-Halbtrockenanzüge, wenn sie in kaltem Wasser tauchen.

Als solches benötigst du ein Paar Flossen, die den zusätzlichen Auftrieb deiner Füße ausgleichen.

Schwere Vollgummiflossen wie die ScubaPro Jet Fins oder die Hollis F2 funktionieren in diesem Fall hervorragend. Sie sind schwer genug, um für Trockentaucher gut zu funktionieren, und geben dir die Möglichkeit, kraftvolle Frog Kicks auszuführen.

Wenn du das zusätzliche Gewicht nicht benötigst, zum Beispiel als Nasstaucher, dann sind die Apeks RK3 die besten Flossen für das Kaltwassertauchen. Sie sind sehr leicht und auch perfekt für unterwegs.

Wenn du bei schlechten Sichtverhältnissen tauchst, solltest du bunte kaufen – besonders wenn du ein Ausbilder bist – damit deine Schüler und Tauchkollegen dich unter Wasser leichter erkennen können.

Ich meine…es muss nicht immer pink sein! Es gibt sie auch in etwas Subtilerem wie weiß.

Guck dir die besten Tauchflossen 2022 an für mehr Inspiration.

Tauchanzug für das Kaltwassertauchen

Der auffälligste Wechsel von warmem zu kaltem Wasser hat wahrscheinlich mit der Art der Tauchanzüge zu tun, die wir tragen.

Während die meisten Taucher vorher vielleicht einen Shorty oder einen 3-5 mm Neoprenanzug getragen haben, werden für kaltes Wasser 7mm Neopren- oder Halbtrockenanzüge oder sofort ein vollwertiger Trockenanzug benötigt.

Die Auswahl des richtigen Anzugs für deine Kaltwasser-Tauchausrüstung ist sehr wichtig.

Taucher mit Trockentauchanzug im See
Ein Trockenanzug ist ein wesentlicher Bestandteil der Kaltwassertauchausrüstung.

Welchen solltest du also wählen?

Welchen du am Ende verwendest, hängt von deinen persönlichen Vorlieben und vor allem von deinem Kälteempfinden ab.

Anhand der Empfehlungen der Hersteller und Schulungsagenturen zeigt dir die folgende Liste, für welchen Anzug du dich entscheiden solltest. Ich habe eine konservativere Option für diejenigen hinzugefügt, denen es leicht kalt wird.

WassertemperaturWenn dir leicht kalt wirdWenn dir nicht so leicht kalt wird
Wärmer als 30°C1 – 3mm ShortyRashguard
28 – 30°C3 mm Shorty oder Nassanzug1 – 3mm Shorty
25 – 27°C3 -5 mm Nassanzug3 mm Shorty oder Nassanzug
22 – 24°C5 – 7 mm Nass- oder Halbtrockenanzug3 – 5mm Nassanzug
18 – 21°C7mm Nassanzug oder Halbtrocken5 – 7 mm Nass- oder Halbtrockenanzug
14 – 17°CTrockentauchanzug7 mm Nass- oder Halbtrockenanzug + Eisweste
10 – 13°CTrockentauchanzug7 / 8 mm Halbtrockenanzug + Eisweste oder Trockentauchanzug
7 – 9°CTrockentauchanzug + dicke UnterzieherTrockentauchanzug
6°C und darunterTrockenanzug + HeizwesteTrockentauchanzug + dicke Unterzieher
Empfohlene Tauchanzüge für alle Temperaturbereiche.

Die obigen Zahlen beziehen sich auf den Zustand von „Ich fühle mich angenehm“ im Wasser.

Zittern und Taubheitsgefühl in den Gliedern sind ein klares Signal für ein Verlassen des Wassers!

Bitte verwende diese Liste mit Vorsicht, da du der/die Einzige bist, der/die weiß wie schnell dir kalt wird. Wenn du nicht sicher bist gilt, wärmer ist immer besser.

Hier geht es zu den besten Tauchanzügen 2022.

Kaltwasser-Tauchausrüstung unter 20°C

Per Definition fallen 14 – 17°C bereits unter die Definition von „Kaltwasser“ also schauen wir uns die unteren Reihen der Tabelle nochmal näher an.

Die Sortierung habe ich festgelegt aufgrund meiner Erfahrung als Instruktor mit Schülern in Süßwasserseen in Deutschland – das kann richtig kalt werden!

Der ScubaPro 7mm Everflex Steamer ist wohl der beste 7/8mm Neoprenanzug für Kaltwassertauchen. Er sitzt super und hält garantiert lange warm.

Sofern du nicht vorhast, dich für einen speziellen Trockentauchanzug zu entscheiden, ist dies der wärmste Neoprenanzug auf dem Markt. Wenn das nicht ausreicht, probiere eine Eisweste darüber und trage vielleicht einen Rashguard darunter.

Wenn du weitere Gründe brauchst, warum dies meine erste Wahl ist, der Everflex ist auch ein Standard-Neoprenanzug aller unserer Instruktoren und Mitarbeiter bei Social Diving.

Wir verwenden das ganze Jahr über eine Kaltwasser Tauchausrüstung, da die Temperaturen unter der Sprungschicht konstant bei 4°C bleiben und dieser Anzug uns nie enttäuscht hat.

Der zweite, den ich empfehlen kann, ist der Bare Reactive ii 7mm Neoprenanzug. Bare stellt hervorragende Tauchausrüstung her (insbesondere Tauchanzüge), die dir bei allen Kaltwassertauchgängen, die du unternimmst, gute Dienste leisten wird.

Taucher am Grünen See in Österreich
Gutes Kaltwasser-Tauchequipment erlaubt es dir, wunderschöne Bergseen zu erkunden.

Allen, denen leicht kalt wird, empfehle ich dringend, bei allen Tauchaktivitäten in kaltem Wasser mindestens einen 7mm Halbtrockenanzug zu verwenden. „Halbtrocken“ bezieht sich auf die eingewebten Manschetten in den Arm- und Beinärmeln.

Einige Taucher kritisieren dies als Marketing-Spielerei, es verringert jedoch den Wasseraustausch in deinem Anzug, wodurch du dich unter Wasser wärmer fühlst.

Heutzutage gibt es viele Hersteller von Halbtrockenanzügen und die Qualität wird von Jahr zu Jahr besser. Zu den besten gehören Camaro, ScubaPro, Waterproof und Bare. Sie alle beginnen bei etwa €300-500 und sind sowohl mit Kapuze als auch mit Overalls erhältlich.

Kaltwasser-Tauchausrüstung unter 10°C

Sobald die Wassertemperaturen auf niedrige zweistellige Werte sinken oder unter 10°C fallen, bist du mit einem hochwertigen Trockentauchanzug besser beraten. Der Kauf eines Trockentauchanzugs kann ein herausfordernder Prozess sein, also schau dir meine Kaufberatung für Trockentauchanzüge an!

Ein Trockenanzug kann eine große Investition in deine Tauchkarriere sein, aber wenn du ein begeisterter Kaltwassertaucher bist, wirst du dir irgendwann einen zulegen wollen.

Wenn du zu den Menschen gehörst, die immer warmblütig zu sein scheinen und beim Tauchen nie kalt werden, empfehle ich dennoch mindestens einen 7 mm Nassanzug, da es mögliche Wiederholungstauchgänge an einem Tag viel angenehmer macht.

Erwarte mit dieser Ausrüstung keine langen Tauchgänge, da selbst der beste Nassanzug schlussendlich nicht ausreicht, um dich warm genug zu halten.

Wie wir alle wissen, kann einem im Wasser nie warm genug sein und wenn es einem so richtig „heiß“ wird, lässt man etwas Wasser durch die Ärmel.

Ich selbst habe einen Neoprenanzug benutzt, auch als ich in 3°C unter Eis getaucht bin, aber ich habe noch nie jemanden gesehen, der das so gemacht hat, und bitte sehe mich nicht als Referenz.

Realistisch gesehen solltest du immer einen Trockenanzug tragen, wenn du ernsthaft in Wasser unter 7 – 8°C tauchen möchtest.

Kalt sein im Wasser macht das Tauchen nicht nur unangenehm, sondern kann auch gefährlich sein.

Neben anderen gefährlichen Auswirkungen der Unterkühlung besteht ein erhöhtes Risiko zur Dekompressionserkrankung, wenn dein Körper kalt wird.

Meine Empfehlungen sind Kallweit oder Ursuit Trockentauchanzüge, wenn du in Europa lebst und Santi überall sonst.

Guck auch in meine Liste der besten Trockentauchanzüge 2022.

Handschuhe, Boots & Hood für das Kaltwassertauchen

Beim Tauchen in kaltem Wasser musst du unbedingt Handschuhe, Stiefel und eine Haube tragen, um deine empfindlichsten Körperteile vor schnellem Wärmeverlust zu schützen.

Diese Sachen müssen kein Vermögen kosten, sind aber ein wesentlicher Bestandteil deiner Kaltwasser-Tauchausrüstung.

Mindestens 3-5 mm Handschuhe werden für alle Tauchgänge in kaltem Wasser empfohlen. Wenn du es gewohnt bist, 1 mm-Handschuhe oder gar keine zu tragen, ist dies eine große Veränderung. Übe den Umgang mit deinen Instrumenten und Clips, bevor du mit dem Tauchgang beginnst.

Obwohl es 5-Finger-Handschuhe gibt, empfehle ich die sogenannten 3-Finger-Versionen. Mit diesen kann man zwar etwas an Beweglichkeit verlieren, aber sie halten die Finger viel wärmer.

Nochmal, es kann nie warm genug unter Wasser sein, also könnten auch 7mm Handschuhe die richtige Wahl. Wenn du einen Trockentauchanzug trägst sind Dry Gloves (trockene Handschuhe) die optimal Wahl, weil sie deine Finger noch viel wärmer halten.

Für Tauchboots empfehle ich alles zwischen 5 – 7 mm, wenn du keinen Trockenanzug verwendest (dann solltest du eher Trockenboots nehmen). Gute Erfahrungen habe ich mit den Mares Ng 5 Classic sowie den Aqualung Ergo 6.5 mm Boots.

Wenn du kein Tauchlehrer mit Hunderten von Tauchgängen unter diesen Bedingungen pro Jahr bist, wirst du mit beiden zufrieden sein.

Hier sind die besten Tauchboots 2022 für weitere Empfehlungen.

Taucher unter Wasser im See
Beim Tauchen in kaltem Wasser bitte nicht Tauchhandschuhe und Stiefel vergessen.

Viele Tauchanzüge werden mit einer integrierten Kapuze geliefert. Wenn du jedoch noch keine hast, kauf dir eine. Je dicker, desto besser, da du die meiste Wärme durch deinen Kopf verlierst.

Hirnfrost ist keine schöne Sache und wer schon mal den stechenden Schmerz gespürt hat, wenn der Kopf in kaltes Wasser taucht, kann darauf verzichten. 5-7 mm ist hier der Standard.

Stell aber wirklich sicher, dass alles gut passt, ohne die Zirkulation um deinen Hals zu unterbrechen.

Atemregler für das Kaltwassertauchen

Nicht alle Atemregler sind gleich und nicht alle können bei jeder Wassertemperatur verwendet werden. Bei kälteren Temperaturen ist die Wahrscheinlichkeit für das Einfrieren von Atemreglern viel höher als in warmem Wasser.

Die meisten Urlaubstaucher kommen nie mit diesem Phänomen in Kontakt. Aber alle, die „zu Hause“ in Seen tauchen, can dir wahrscheinlich mehr als einen Vorfall von Gefrieren oder abblasenden 1. oder 2. Stufen erzählen.

Wenn du nur im Meer an warmen Orten tauchst, hast du wahrscheinlich nie darauf geachtet, aber schau dir die erste Stufe deines Atemreglers (nach Abschluss dieses Artikels!) an und liegt die Gravur auf dem Knopf.

Wenn dort EN250A steht, besitzt du einen zertifizierten Kaltwasserregler, der in Wasser verwendet werden kann, das kälter als 10°C ist.

EN250A mit A für „Anhang“ bedeutet, dass dieser Modelltyp bei extremen Kaltwasserbedingungen getestet wurde und bei Wassertemperaturen unter 10 °C mit der Bedingung verwendet werden kann, dass du eine 2. Stufe pro 1. Stufe verwendest.

Dies ist wichtig, stell auch sicher, dass du dies verstehst. Ob dein Regler für bestimmte Temperaturen zertifiziert ist, wird durch Tests des Herstellers festgestellt und muss vor dem Kauf des Modells entschieden werden.

Scuba diver at water surface in ice hole
Unter Eis braucht man einen Atemregler, der einwandfrei funktioniert.

Der zweite Teil liegt bei dir! Eine 1. Stufe (und damit ein Ventil an deiner Flasche) pro 2. Stufe.

Wenn du mehr über das Tauchen mit redundanten 2. Stufen erfahren möchtest, lies meinen Artikel dazu. Natürlich müssen sowohl die beiden 2. als auch die 1. Stufe EN250A konform sein.

Meine eigenen Regler sind immer die Apeks XTX-Serie, entweder der XTX50, XTX100 oder XTX200.

Ehrlich gesagt gibt es bestimmt auch andere Atemregler wie den ScubaPro Mk25, aber ich liebe meine Atemregler einfach so sehr, dass ich hier darauf hinweisen möchte.

In meiner List der besten Atemregler 2022 findest du meine aktuellen Empfehlungen.

Andere Kaltwasser-Tauchausrüstung

Der Rest deiner Ausrüstung dürfte größtenteils unverändert bleiben. Viele Kaltwasser-Tauchplätze, wenn auch nicht alle, sind im Süßwasser und erfordern daher weniger Gewicht.

Die Verwendung eines dickeren Tauchanzugs oder sogar eines Trockentauchanzugs wird diesen Effekt jedoch zunichte machen, und du könntest am Ende sogar mehr verwenden als vorher. Mach wie immer einen Bleicheck, bevor du zum ersten Mal abtauchen, um Gewissheit zu haben.

Dein Tauchcomputer muss nicht ausgetauscht werden, um in der Kälte zu tauchen, aber stelle sicher, dass er voll aufgeladen ist. Die kalte Umgebung entlädt den Akku schnell und wenn du kannst,nimm einem Backup-Computer mit.

Für dunkles Wasser werden helle Displays oder zumindest solche, die beleuchtet werden können, empfohlen.

Für Trockentauchanzug-Taucher sind Heizwesten eine großartige Möglichkeit, während des Tauchgangs eine zusätzliche Schicht Wärmeschutz hinzuzufügen. Probiere verschiedene Isolationsschichten unter deinem Anzug aus und finde den Sweet Spot für dich.

Bonus: Oberflächen Equipment für das Kaltwassertauchen

Zu guter Letzt beginnt jeder Tauchgang mit der Vorbereitung lange vor dem Abstieg in die Tiefe. Bring viel Wasser mit und bleib hydriert, auch wenn es draußen nicht heiß ist.

Nimm eine Thermoskanne mit Tee mit, um dich nach dem Tauchen aufzuwärmen.

Wenn du in einem Nassanzug in annehmbar kaltem Wasser tauchst, versuche warmes (nicht kochendes!) Wasser über deine Stiefel und Handschuhe kurz vor dem Tauchgang zu gießen. Das warme Wasser bleibt während des Tauchens eine Weile dort und hält dich etwas länger warm.

Es hat schon vielen meiner Schüler geholfen, aber sei sehr vorsichtig, um dich nicht zu verbrennen. Probiere es auf eigenes Risiko!

Nimm extra warme Kleidung für nach dem Tauchgang mit, da dir höchstwahrscheinlich auch nach dem Tragen eines Trockentauchanzugs kalt wird. Wenn sich Schnee auf dem Boden befindet, zieh deinen Regler nicht über den Boden, da dies zum Einfrieren der 1. oder 2. Stufe führen kann.

Erste Hilfe Set
Erste-Hilfe-Material sollte immer Teil der Ausrüstung sein.

Erste-Hilfe-Material und Notsauerstoff sollte sowieso bei jedem Tauchgang verfügbar sein, aber für Kaltwassertauchen überprüfe noch einmal, ob du eine warme Decke mitgebracht hast. Im Falle eines Unfalls kannst du deinen Kumpel darin einwickeln und ihn warm halten, bis Hilfe eintrifft.

Fazit

Ich hoffe, dass dir mein ultimativer Guide für Kaltwasser Tauchausrüstung 2022 gefallen hat und du etwas gelernt hast.

Wenn du noch nie in kaltem Wasser getaucht bist, probiere es aus. Es ist ein großartiges Abenteuer und eröffnet dir eine neue Welt des Tauchens!

Wir haben alle notwendigen Teile einer guten Kaltwasser-Tauchausrüstung besprochen. Wenn du dich an diese Vorschläge hältst, hast du alles, was du brauchst, um sicher in kaltem Wasser zu tauchen.

Dein Tauchanzug, Handschuhe, Stiefel und Haube sollten für die Wassertemperatur geeignet sein, in der du tauchen möchtest.

Bei extrem niedrigen Temperaturen ist ein Trockentauchanzug unbedingt erforderlich, um Unterkühlung und DCS vorzubeugen.

Nimm in diesem Fall Tauchflossen mit, die den zusätzlichen Auftrieb des Anzugs ausgleichen können.

Dein Atemregler muss EN250A-konform sein und ein redundanter Aufbau von zwei 2. und zwei 1. Stufen ist notwendig.

Bleib vor, während und nach dem Tauchgang warm und triff die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen, um sicherzustellen, dass alle nach einem großartigen Tauchabenteuer sicher nach Hause zurückkehren.

Lass mich wissen, was du von diesen Vorschlägen für die perfekte Einrichtung der Kaltwasser-Tauchausrüstung hältst, und hinterlasse mit einen Kommentar.

Wenn du glaubst, ich habe etwas vergessen, teil es uns mit.

Trag dich auf der Email Liste ein um regelmäßige Tipps, Tricks, Einblicke und News direkt in deine Inbox zu bekommen!

Tauche mit uns immer mit Freunden und stets happy bubbles. 😃

Cheers

Julius

Ähnliche Artikel