Folge Uns:

Wie du beim Tauchen Luft sparen kannst

If you feel like using too much air during diving, this guide will help you conserve air and dive longer!

Von 5 Min Read
Taucher unter Wasser

Hast du das Gefühl, dass du unter Wasser zu viel Luft verbrauchst? Verkürzen sich deine Tauchzeiten, weil deine Flaschen immer zu früh leer sind?

In diesem Leitfaden erfährst du, wie du beim Gerätetauchen Luft sparen kannst und sofort längere Tauchgänge loggst.

Ganz am Ende dieser Artikels findest du auch nochmal eine kleine Zusammenfassung zum Thema beim Tauchen Luft sparen.

Der erste Schritt, um beim Tauchen weniger Luft zu verbrauchen

Der erste Schritt, um beim Tauchen Luft zu sparen, ist: Stresse dich nicht!

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern: Tauchen macht Spaß!

Stress dich nicht! Tauchen macht Spaß!

Das Schlimmste, was du tun kannst, ist dich wegen deines Luftverbrauchs unnötig zu stressen.

Nicht alles kann optimiert werden und seien wir ehrlich. Wenn du 2,10m groß bist und 125kg wiegst, WIRT du mehr verbrauchen als jemand, der nur 1,70m groß ist und 60kg wiegt.

Fröhlicher Taucher macht Blasen unter Wasser
Kein Stress beim Tauchen!

Stressen dich also nicht und sieh es stattdessen als eine spannende und lohnende Herausforderung.

Dieser Leitfaden gibt dir viele praktische Tipps und Übungen, und wenn du dich daran hältst, wirst du einen Unterschied feststellen.

Warum solltest während eines Tauchgangs Luft sparen?

Es gibt viele Gründe, warum es großartig ist, während eines Tauchgangs Luft zu sparen:

Längere Tauchzeiten

Je weniger Luft du verbrauchst, umso länger kannst du tauchen. Du hast mehr Zeit unter Wasser zu erkunden und jeder Tauchgang wird auf diese Weise mehr Spaß machen.

Weniger Stress

Wenig Luft zu haben ist stressig. Nicht nur, wenn du die Sicherheitsreserve erreichst, sondern auch die ganze Zeit davor, wenn du darauf zusteuerst.

Besonders wenn du in einer Gruppe tauchst, kann das Wissen, dass du die Person mit der geringsten Luftreserve bist, ärgerlich sein und unnötigen Druck erzeugen.

Du sparst Geld

Luft sparen heißt Geld sparen.

Eine übliche Lösung, um einen Tauchgang länger zu machen, besteht darin, eine größere Flasche zu leihen oder zu mieten. Dies gilt insbesondere für Tauchurlaube, wenn du für jeden Tauchgang eine gute Stange Geld bezahlt hast.

Sobald du lernst, aktiv Luft zu sparen, musst du möglicherweise keine größere Flasche kaufen und sparst so Geld.

Es ist ein essentieller Skill

Effektives Luftmanagement ist eine wesentliche Fähigkeit für alle Sporttaucher und es ist wichtig, sie zu beherrschen.

Wie man vor einem Tauchgang Luft spart

Das Einsparen von Luft beginnt an der Oberfläche, bevor der Tauchgang begonnen hat. Hier meine persönlichen Tipps und Empfehlungen:

Stelle sicher, dass deine Flasche voll ist

Überprüfe den Flaschendruck vor jedem Tauchgang. Wenn der Druck in einer 200bar Flasche unter 180bar liegt, lass sie nochmal füllen.

Kümmere dich um deine Ausrüstung

Der sorgsame Umgang mit deiner Tauchausrüstung ist wichtig und hilft dir, weniger Luft zu verbrauchen. Stelle sicher, dass an den Ventilen keine Lecks vorhanden sind, was ein häufiger Grund für Luftverlust ist.

Tauchflaschenventil
Stelle sicher, dass dein Atemregler richtig angebracht ist.

Verhake auch nicht versehentlich dein BCD-Inflatorknopf oder verheddere dein Trockentauchanzugventil.

Aktiviere nicht versehentlich die Luftdusche

Halten deinen Atemregler nah am Körper und lasse ihn nicht achtlos auf den Boden oder ins Wasser fallen. Dies kann zu Schäden und Undichtigkeiten führen oder den Luftduschenknopf an der zweiten Stufe des Atemreglers aktivieren.

Die Luft beginnt frei zu fließen, was sehr verschwenderisch sein kann.

Bringe die richtige Menge an Blei mit

Viele Taucher verwenden während eines Tauchgangs viel zu viel Blei, was bedeutet, dass sie ihr BCD bis zum absoluten Maximum aufblasen müssen, nur um vor dem Tauchgang an der Oberfläche zu schweben.

Dies erzeugt darüber hinaus unnötigen Luftwiderstand unter Wasser, was zu schwererem Atmen und folglich höherem Luftverbrauch führt.

Wenn du bemerkst, dass du Wasser treten musst, um über Wasser zu bleiben, führe einen Bleicheck durch und lasse so viel Gewicht wie möglich am Ufer.

Weniger ist mehr. Du möchtest die kleinstmögliche Menge an Gewichtsstücken mitnehmen, damit du problemlos abtauchen und unter Wasser bleiben kannst.

Verwenden auch meinen fabelhaften Tauchgewichtsrechner, um im Voraus zu berechnen, wie viel du benötigst!

Bringe nur das mit, was du unbedingt brauchst

Tauchen folgt oft der Regel „Weniger ist mehr“. Mehr Ausrüstung bedeutet höheren Luftverbrauch, also halte es leicht und minimal.

Wie man während eines Tauchgangs Luft spart

Während eines Tauchgangs ist eine gute Tauchtechnik unerlässlich, um Luft zu sparen.

Fülle dein Tarierjacket ausreichend auf

Viele Anfänger tauchen in einem „leeren“ Zustand, was bedeutet, dass sie nicht genug Luft in ihr BCD geben und stattdessen schnell mit den Flossen treten, um über Wasser zu bleiben.

Dive Guide schwebt unter Wasser
Hovering is fun.

Eine einfache Lösung besteht darin, das BCD beim Abstieg immer etwas mehr aufzublasen.

Atme gleichmäßig

Versuche beim Gerätetauchen den gleichen regelmäßigen Atemrhythmus wie über Wasser zu haben.

Vermeide übermäßiges Ein- und Ausatmen und denke an den Tipp zum richtigen Aufblasen deines Tarierjackets.

Wähle einen guten Flossenschlag

Das Treten der Flossen verbraucht viel Luft, wenn es unsachgemäß ausgeführt wird.

Die beste Flossenschlagtechnik ist der Frog Kick, der beim Tauchen auch Luft spart.

Weitere Tipps, um beim Tauchen Luft zu sparen

Taucher schwebt bewegungslos unter Wasser mit Gesicht zum Boden

Halte dich fit

Treibe regelmäßig Sport, um dich in Form zu halten. Regelmäßiges Cardiotraining wirkt sich positiv auf den Luftverbrauch während deiner Tauchgänge aus.

Kein Essen direkt vor einem Tauchgang

Ein voller Magen erschwert das Atmen unter Wasser und erhöht den Luftverbrauch. Es ist am besten, ein oder zwei Stunden zu warten, bevor du wieder tauchst.

Fazit

Hoffentlich hast du jetzt ein paar Ideen, wie du bei deinem nächsten Tauchgang Luft sparen können.

Vor dem TauchgangWährend des Tauchgangs
Tauche nur mit voller FlascheFülle dein BCD auf
Kümmere dich um deine AusrüstungAtme gleichmäßig
Aktiviere nicht die LuftduscheNutze den Frog Kick
Minimiere dein Blei
Halte dich fit
Iss nicht direkt vor dem Tauchgang
Tipps zum Luft sparen beim Tauchen.

Es kommt hauptsächlich auf die richtige Flossen- und Atemtechnik sowie das richtige Aufblasen deines Tarierjackets an.

Das Vermeiden von übermäßigem Blei oder undichten Atemreglern ist eine weitere großartige Möglichkeit, den Luftverbrauch als Taucher zu verbessern.

Verwende meinen Gewichtsrechner fürs Tauchen, um eine genaue Schätzung der benötigten Bleimenge zu erhalten.

Wenn du weitere Ideen, Tipps oder Tricks hast, teile sie uns in den Kommentaren oder in den sozialen Medien mit!

Trag dich auf der Email Liste ein um regelmäßige Tipps, Tricks, Einblicke und News direkt in deine Inbox zu bekommen!

Tauche mit uns immer mit Freunden und stets happy bubbles. 😃

Cheers

Julius

Ähnliche Artikel