Folge Uns:

Tauchcomputer für Anfänger

Find the perfect dive computer for beginners with our ultimate buying guide!

Von 8 Min Read
Tauchcomputer von Social Diving mit WhatsApp

In Teil 4 meiner Serie „Tauchausrüstung für Anfänger“ gebe ich dir Tipps, Tricks und Empfehlungen zum Kauf deines Tauchcomputers, wenn du neu beim Tauchen bist.

Die besten Tauchcomputer für Anfänger

Dies sind meine persönlichen Empfehlungen für die besten Tauchcomputer für Anfänger:

Ich habe Empfehlungen für jede Preiskategorie hinzugefügt, damit du einen auswählen kannst, der deinem Budget entspricht.

Wenn dir noch keiner zusagt, schau in meine Liste der besten Tauchcomputer 2022 für eine Übersicht, was noch auf dem Markt ist!

Suunto Zoop Novo

Der Suunto Zoop Novo ist einer der meistverkauften Tauchcomputer aller Zeiten.

Super günstig, Nitrox-Unterstützung, gute Logbuch-Funktion und vieles mehr, was kann man nicht mögen?

Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten in dieser Preisklasse verfügt der Zoop Novo über ein 4-Tasten-Layout, was das Navigieren im und aus dem Wasser viel einfacher und schneller macht als 1- oder 2-Tasten-Tauchcomputer.

Da es sich um eine bekannte Marke handelt, kannst du überall auf der Welt Service und Ersatzteile für Suunto-Computer erhalten.

Abgesehen von den hervorragenden technischen Spezifikationen sieht der Zoop Novo einfach sehr gut aus, obwohl er kein Computer im Stil einer Armbanduhr ist.

Was mir an den Suunto-Tauchcomputern im Allgemeinen nicht gefällt, ist die Nichtoffenlegung des Dekompressionsalgorithmus. Dies gilt nicht speziell für diesen Tauchcomputer, sondern für alle Suunto-Computer.

Da es unwahrscheinlich ist, dass Taucher dieser Preisklasse den Zoop Novo für technische Tauchaktivitäten verwenden, ist das aber nicht so relevant wie in höherpreisigen Stufen.

Bewertung: 4.3 / 5.0

Der Zoop Novo ist bei weitem mein Lieblings-Budget-Tauchcomputer und die richtige Wahl für Urlaubstaucher und Anfänger.


Shearwater Peregrine

Der Shearwater Research Peregrine ist der beste fortgeschrittene Tauchcomputer für Anfänger 2022.

Shearwater ist seit langem der De-facto-Marktführer für fortschrittliche technische Tauchcomputer. Als sie 2021 endlich einen Computer herausbrachten, der sich an Sporttaucher richtete, fiel erstmal die gesamte Website stundenlang aus, als die Leute versuchten, den ersten zu bekommen.

Der Shearwater Peregrine ist ein außergewöhnlicher Tauchcomputer, der sich an alle Taucher richtet, die einen hervorragenden Tauchcomputer für das Freizeittauchen ohne die Nachteile anderer Konkurrenten und ohne die hohen Kosten anderer Spitzenprodukte suchen.

Zunächst einmal sieht es großartig aus, mit einem kleinen Display im Konsolenstil mit vielen Schnickschnack, die normalerweise nur im Bereich von über €650 zu finden sind.

Dazu gehören ein Farbdisplay, mehrere Tauchmodi einschließlich Nitrox- und Gauge-Modus, eine Akkulaufzeit von über 30 Stunden und mein bevorzugter Bühlmann GF-Dekompressionsalgorithmus.

Die Systemsprache kann auf eine Reihe von Sprachen eingestellt werden und der technische Support von Shearwater ist großartig.

Während dieser Tauchcomputer beim technischen Tauchen verwendet werden kann, sollten du dich stattdessen für den Shearwater Perdix entscheiden, wenn Trimix-Tauchen dein Ding ist.

Die einzigen Nachteile, wenn man sie überhaupt so nennen kann, sind meiner Meinung nach das Fehlen von Farboptionen für den Rahmen sowie die Tatsache, dass es sich um einen Armbandcomputer handelt.

Das bedeutet nur, dass du ihn nicht den ganzen Tag tragen wirst, wie zum Beispiel den Suunto D5.

Bewertung: 5.0 / 5.0

Wenn du den besten Sporttauchcomputer im Bereich unter €600 suchst und keinen Computer im Stil einer Armbanduhr möchtest, ist der Shearwater Peregrine der beste Tauchcomputer auf dem Markt.


Garmin Mk2 Descent

Der Garmin Mk2 Descent ist die zweite Ausgabe von Garmin Tauchcomputern, die einige Designänderungen, eine bessere Akkulaufzeit, Luftintegrationsunterstützung und mehr enthält.

Garmin eroberte die Tauchcomputerszene im Sturm im Jahr 2019 mit dem Mk1 Descent, der einige supercoole Innovationen, einzigartige Funktionen und vor allem eine Multisport-Tauchcomputer-Smartwatch aufwies.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, warum das mein liebster Tauchcomputer ist. Er unterstützt mehrere Sportarten, sodass es auch sowohl als Tauchcomputer als auch als Lauf-, Wander-, Kletter- und Schwimmuhr dient.

Er hat alle Funktionen, die du möglicherweise in einem Tauchcomputer suchen könntest, also schlage ich vor, einen Blick in die Anleitung und Spezifikationen zu werfen.

Das Display ist super schön, die Garmin-Kartenfunktion ist besser als alle anderen auf dem Markt, und ich persönlich liebe die Garmin-App und das Community-System.

Ein kleines Feature, das ich mega praktisch finde, ist das einklipsbare Armband, mit dem es super einfach ist, je nach Dicke des Belichtungsanzugs zwischen dem kurzen und dem langen Armband zu wechseln.

Ich benutze ihn zusammen mit meinem Shearwater Perdix als meinen Tech-Tauchcomputer, und Trimix sowie die Multi-Gas-Dekompressionsunterstützung sind hervorragend.

Ja, die Shearwater-Tauchcomputer sind etwas leistungsstärker für Tech-Taucher, aber nichts geht über den Garmin für alle, die mehr als nur Tauchen tun.

Würde ich diesen Tauchcomputer Anfängern empfehlen?

Nun, hier musst du überlegen. Bist du Läufer, Schwimmer, Kletterer oder besitzt du bereits eine Garmin Sportuhr? Suchst du allgemein nach einer Smartwatch?

In diesem Fall ist der Garmin Mk2 Descent nur ein paar hundert Euro teurer als die Fenix ​​6 (die Spitzensportuhr von Garmin), was bedeutet, dass du technisch gesehen nur die Differenz für den Tauchcomputer bezahlst.

Bewertung: 5.0 / 5.0

Wenn nicht, ist es immer noch einer der besten Tauchcomputer, die man für Geld kaufen kann. Wenn du also einen Premium-Tauchcomputer haben möchtest, ist der Garmin Mk2 Descent genau das Richtige.


Was ist ein Tauchcomputer?

Tauchcomputer sind im Wesentlichen kleine, oft uhrengroße Computer, die während eines Tauchgangs um das Handgelenk getragen werden und wichtige Informationen wie die aktuelle Tauchtiefe, Uhrzeit und verbleibende Nullzeiten anzeigen. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Tauchausrüstung und du benötigst einen bei jedem Tauchgang. Daher ist es eine gute Idee, gleich nach deinem Open Water Diver Kurs einen geeigneten Tauchomputer zu kaufen.

In erster Linie berechnen Tauchcomputer deine Stickstoffsättigung im und außerhalb des Wassers und geben dir darauf basierend die aktuelle Nullzeitgrenze (NDL) an.

Wie du in deinem Kurs gelernt haben (oder lernen werden), ging dies früher mit Tauchtabellen und Taucheruhren, heutzutage benutzen jedoch fast alle einen Computer.

Unter Wasser zeigen Tauchcomputer auch die aktuelle Tauchzeit und -tiefe sowie optionale Informationen wie Wassertemperatur und Sicherheitsstopps an.

Shearwater Peregrine an Handgelenk
Alle Tauchinformationen auf einem Display.

Tauchcomputer warnen dich mit Licht und Piepen, wenn deine Aufstiegsgeschwindigkeiten zu hoch sind, was für Anfänger sehr nützlich ist.

Nicht zuletzt dienen Tauchcomputer als Logbuch mit vielen Informationen zu jedem Tauchgang, was meiner Meinung nach ein Muss für jeden Anfänger und erfahrenen Taucher ist.

Dies sind nur die Kernfunktionen eines jeden Tauchcomputers, und die teureren haben coole Features wie Multisport-Unterstützung, verschiedene Atemgase, Nitrox-Modus und bessere Displays.

Warum du einen Tauchcomputer also Anfänger kaufen solltest

Tauchcomputer sind bei jedem Tauchgang Pflicht und gehören zur persönlichen Ausrüstung.

Es gibt viele Gründe, warum Sie unbedingt einen eigenen Tauchcomputer haben sollten und warum das leihen nicht zu empfehlen ist.

  • Leihen ist teuer
  • Logbuch ist integriert
  • Alle Taucher brauchen einen eigenen
  • Können auch als Armbanduhr genutzt werden
  • Du musst nur einen Tauchcomputer verstehen lernen
Taucher schwimmt neben Fischen am Riff
Der Suunto Zoop in Aktion.

Einen Tauchcomputer für Anfänger finden

Der Kauf eines Tauchcomputers ist keine einfache Aufgabe, da er stark von deinen Anforderungen, deinem Budget und deinem Können abhängt.

Daher werde ich nur Features aufzählen, die meiner Meinung nach für Anfänger geeignet sind.

Wenn du alles über Tauchcomputer wissen willst, schau dir die besten Tauchcomputer 2022 an, wo ich auch noch auf viele andere Features und Aspekte eingehe.

Im Allgemeinen gilt: Je mehr du ausgibst, umso bessere Qualität erhältst und ums mehr Funktionen werden mit einem Tauchcomputer geliefert. Dies sind nicht nur kosmetische Veränderungen, sondern spielen oft eine große Rolle.

Tauchcomputer auf Auslage
Es gibt viele verschiedene Tauchcomputer Modelle.

Als Faustregel gilt: Pro 10-20 Tauchgänge pro Jahr würde ich 100€ mehr in meinen Computer investieren.

Wenn du also regelmäßig planst, 50 Tauchgänge im Jahr zu machen, sind €400-€500 Tauchcomputer meiner Meinung nach mehr als gerechtfertigt.

Wer hingegen nur eine Handvoll Tauchgänge im Jahr macht, kommt auf jeden Fall mit einem supergünstigen aus.

Einsteiger Tauchcomputer für Anfänger: Funktionen

€150 – €350

Einfache Tauchcomputer bieten dir die folgenden Funktionen:

  • Stickstoffsättigungsgrad
  • Nullzeitgrenzen
  • Tauchzeit
  • Tauchtiefe
  • Oberflächenintervall
  • Geloggte Tauchgänge (20-70)
  • Wassertemperatur
  • Erholungs-Dekompressionsstopps
  • Aufstiegsgeschwindigkeitsalarme
  • Durchschnittliche Akkulaufzeit
  • Mono- oder Dual-Tastenlayout

Fortgeschrittene Tauchcomputer für Anfänger: Funktionen

€350 – €650

Fortgeschrittene Tauchcomputer enthalten alle oben genannten Grundfunktionen sowie zusätzliche Funktionen, die dir das Leben als Taucher erleichtern.

Dazu gehören oft:

  • Stil einer Armbanduhr
  • Großartiges Design
  • Nitrox- und Trimix-Unterstützung
  • Gauge-Modus
  • Freitauchfähigkeiten
  • Größere Tauchprotokolldatenbank (über 100 Tauchgänge)
  • Gute Akkulaufzeit
  • Dekompressionsplaner
  • LED-Farbdisplay
  • Multi-Button-Layout
  • USB-aufladbar

Premium Tauchcomputer für Anfänger: Funktionen

€750+

Premium-Tauchcomputer sind die Top Angebote von Herstellern, die sich hauptsächlich an Tauchprofis, Vieltaucher und diejenigen richten, die gerne in edle Armbanduhren investieren.

Sie fügen oft keine neuen Funktionen hinzu, sondern verbessern die von günstigeren Modellen, während sie bessere Materialien und ein besseres Design verwenden.

Zu den Premium-Funktionen können gehören:

  • Karten- und GPS-Unterstützung
  • Smartwatch-Funktionen
  • Multisport-Unterstützung
  • Umfangreiche Logbuch-Funktionalität (500+ Tauchgänge)
  • Technisches Tauchen
  • Mehrere Dekompressionsgase
  • Haltbarere Materialien (Titan)
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Umfangreiche Tauchplanungsoptionen
  • Touchscreen-Display

Fazit

Das war mein Guide zum Kauf eines Tauchcomputers für Anfänger

Wenn du mehr Kauftipps möchtest sowie eine Übersicht über alle bisher von mir reviewten Tauchcomputer, schau dir die besten Tauchomputer 2022 an.

Wenn du Fragen hast oder Hilfe brauchst, um den richtigen Computer zu finden, hinterlasse unten einen Kommentar.

Trag dich auf der Email Liste ein um regelmäßige Tipps, Tricks, Einblicke und News direkt in deine Inbox zu bekommen!

Tauche mit uns immer mit Freunden und stets happy bubbles. 😃

Cheers

Julius

Ähnliche Artikel