Folge Uns:

10 tolle Tipps für das Tauchen im Winter

Taucher beim Abstieg ins Eiswasser

10 tolle Tipps für das Tauchen im Winter

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, bereiten sich viele Taucher auf den Winterschlaf vor und kehren im späten Frühjahr zu ihrer Lieblingsbeschäftigung zurück.

Wenn Zeit und Budget dies zulassen, nehmen einige diese Jahreszeit in Anspruch, um an wärmere Orte zu reisen.

Der Winter muss jedoch nicht die schlechteste Jahreszeit für Taucher sein. Hier ist eine Liste von 10 Vorschlägen und Aktivitäten für das Tauchen im Winter, abgesehen von Reisen zu exotischen Orten.

1 Verwende einen Trockenanzug

Dieser Punkt mag vielleicht offensichtlich für sein erfahrene Kaltwassertaucher. Aber nicht alle realisieren, dass ein Trocktauchanzug die einfachste Möglichkeit ist, sich zu jeder Zeit warm und wohlig unter Wasser zu fühlen, egal welche Temperaturen herrschen.

Das Tauchen im Trockenanzug ist nicht schwierig, erfordert jedoch Übung. Wenn du dies noch nicht getan hast, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für einen Trockenanzug-Spezialkurs.

Hier bei Social Diving bieten wir sie das ganze Jahr über an und es macht immer großen Spaß! 😃

Unsere Seen eignen sich perfekt zum Tauchen im Trockenanzug, da du beim Abstieg eine eindeutige Sprungschicht erlebst, bei der die Wassertemperatur sofort erheblich sinkt.

Arten von Trockentauchanzügen

Die häufigsten Trockenanzugvarianten sind (gepresstes – „crushed“) Neopren, und Trilaminat.
Neopren ist dicker und bietet einen hohen Grad an Wärmeisolation an sich. Dies bedeutet, dass du nicht viele extra Unterzieher benötigst.

Trilaminat hingegen ist deutlich vielseitiger und bietet dir einen viel größeren Bewegungsspielraum und Anpassbarkeit. Auf der anderen Seite sind Trilaminatanzüge teurer und erfordern, dass du dicke Kleidung darunter trägst, um warm zu bleiben.

Während eines Trockentauch-Spezialkurs lernst du alle Unterschiede kennen und kannst selbst einen tragen.

Bei Social Diving machen wir alle unsere Kurse in einem Premium-Trilaminatanzug. Nur das Beste, du verstehst. 😉

Das Tauchen im Winter ist kalt, besonders in Europa oder Nordamerika. Wenn du jedoch einen Trockenanzug trägst, kannst du das ganze Jahr über tauchen.

Nutze die Chance im Winter und probiere es selbst aus!

2 Gehe Eistauchen

Da wir bereits über das Tauchen in kaltem Wasser sprechen, wie wäre es, einen Schritt weiter zu gehen und unter Eis zu tauchen?

Eine dicke Eisschicht über deinem Kopf zu erleben, seltsame, aber schönen Eis-Formationen von unten zu beobachten und das Tauchen in absoluter Stille sind nur ein drei Gründe das Eistauchen auszuprobieren.

Abhängig von den Außentemperaturen findest du gefrorene Seen an vielen verschiedenen Orten.

Die besten Orte, um es in Europa zu probieren, sind Bergseen in Österreich oder der Schweiz sowie der Baikalsee in Russland.

Helmtaucher unter Eis
Während dies hier ein extremes Beispiel ist, ist Eistauchen im Winter ein großartiges Erlebnis für fortgeschrittene Taucher.

In Nordamerika findest du Möglichkeiten zum Eistauchen im Norden der USA und in Kanada.

Bitte beachte, dass ein Spezialkurs absolut notwendig ist für alle, die unter Eis tauchen möchten.

3 Kaufe neue Tauchausrüstung

Ah, ja. Wir alle lieben schönes neues Tauchequipment, oder? Da sind wir alle gleich, fang nicht mal an es zu leugnen!

Der Winter ist eine großartige Gelegenheit, eine neue Tauchausrüstung zu kaufen, auf die du schon seit einiger Zeit sparst.

Mit Black Friday im November und vielen super Weihnachts und Winterschlussverkäufen ist jetzt die beste Zeit einen neuen Tauchcomputer oder ein besonders schickes Paar Flossen zu kaufen.

Davor ist Amazon’s Prime Day oft eine super Möglichkeit kleine Tauch Gadgets und Zubehör zu günstigen Preisen zu bekommen.

Hier sind ein paar Empfehlungen, die sich auch super als Geschenke für Taucher eignen (naja, du kannst sie ja immernoch mit Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenken kombinieren.

Halte die Augen auf nach dem , einem der besten Tauchcomputer auf dem Markt, sowie dem brandneuen Computer mit Smartwatch Funktionalität.

Der Garmin Mk1 ist fantastisch und die neue Version bietet Luftintegration und einige andere nette Extras.

Der sind wiederum meine Lieblingsflossen für Kaltwassertauchen und sie sehen super cool aus!

Tauchequipment auf Boot aufgereiht
Lieben wir nicht alle neues shiny Tauchequipment? Tu nicht mal so, als wäre es anders!

Bei Social Diving vertrauen wir ausschließlich den Apeks Atemreglern beim Tauchen. Von Liveaboards in den Tropen, über Eistauchen, Höhlentauchen oder Funtauchen im See, der ist das perfekte Arbeitstier.

Ich empfehle auch einen Blick auf den XTX50, der sehr ähnlich zum ist, aber eine rotierende Kuppel hat, die flexiblere Schlauchführung ermöglicht.

Dies ist sehr praktisch für technische Taucher sowie für alle, die nach dem perfekten Sidemount Regler-Set suchen.

Wenn du einen Tauchkurs bei uns belegt hast, weißt du, dass wir zwei verschiedene Jacket-Sets anbieten. BCDs(Tarierjackets) im ADV- oder Jacketstil sowie BCDs als Backplate-Wing (BP / W) Kombo.

Unser BCD im Jacket-Stil ist das das über integrierte Gewichtstaschen verfügt und ein super Preis-Leistungsverhältnis hat.

Die Qualität ist super und es lässt sich einfach an- und ablegen. Das Jacket ist in allen üblichen Größen erhältlich, wird mit den eben erwähnten Bleitaschen geliefert und stellt die meisten anderen ADV Jackets am Markt einfach in den Schatten.

In letzter Zeit ist der Preis für das Jacket runtergesetzt worden, also bestell es, während es noch im Angebot ist.

Wir ihr wisst bin ich kein besonders großer Fan von Jacket-Style Setups und ziehe die modulare Backplate/Wing Version aus verschiedenen Gründen vor.

Ich persönlich tauche ein Halcyon, aber es gibt noch viele andere Hersteller, die qualitativ hochwertiges Tauchequipment herstellen. Tecline, OMS und X-Deep sind einige andere Marken, die ihr euch mal angucken solltet.

Natürlich könnte ich einige der Hybriden vorschlagen, die einige der großen Marken wie ScubaPro, Mares oder Aqualung herstellen und die in allen großen Online-Shops erhältlich sind (und nette Provisionen zahlen, könnte ich hinzufügen).

Sie entsprechen jedoch einfach nicht der Qualität der oben aufgeführten. Klar, sie sehen schick aus und das Marketing ist besser … aber wenn du etwas Hochwertiges willst, kauf dir sowas nicht.

Wenn du ein Backplate / Wing-Setup kaufen möchtest, schick mir eine Nachricht und wir finden gemeinsam das perfekte für dich.

Last but not least, wenn du eine neue Maske suchst, ich verwende seit einigen Jahren die Atomics Sub Frame in schwarz.

Sie sieht super aus, passt auf jedes Gesicht und ist einfach ein ganzes Stück über den ganzen Low-Budget Masken, die ja eigentlich dasselbe tun…aber halt nicht so gut. Außerdem sind die Garantie und Qualität bei Atomics absolut hervorragend, und gewährt dir im Endeffekt kostenlosen Ersatz, sollte je etwas kaputtgehen.

Kombiniere sie mit einem Maskenband und schon bist du fertig.

Mein Lieblings-Onlineshop für Tauchequipment ist Dive Right in Scuba.

Schau mal bei ihnen vorbeit!

Wenn du noch mehr Alternativen suchst, guck dir meine Empfehlungen an zum Thema wo du Tauchequipment kaufen kannst.

Natürlich kannst du jederzeit eine Nachricht schicken, und wir bestellen alles vom Hersteller für dich. 🙂

4 Lass dein Equipment revisionieren

Die regelmäßige Wartung Deiner Ausrüstung ist wichtig, damit sie lange funktionstüchtig und sicher bleiben.

Wenn du einige Wochen nicht tauchen möchtest, ist es jetzt an der Zeit, es von einem Spezialisten revisionieren zu lassen.

Für Atemregler wird eine Revision alle ein bis zwei Jahre empfohlen um die Garantie zu erhalten.

Für Jackets reicht eine visuelle Inspektion hin und wieder und eine volle Revision alle fünf Jahre.

Taucher mit Trockentauchanzug im See
Kein Tauchen ohne angemessene Revision.

Wir bekommen manchmal Equipment rein, das 5-10 Jahre nicht gewartet wurde und es ist manchmal wirklich schockierend, dass Leute immernoch damit tauchen.

Von Rost über fehlende Filter bis hin zu kaputten O-Ringen haben wir schon Einiges gesehen.

Denk daran, dein Leben hängt von deiner Ausrüstung unter Wasser ab. Nimm dies also nicht auf die leichte Schulter.

5 Nimm an (Online-)Seminaren teil

Selbst als erfahrener Taucher kann man nie aufhören zu lernen. Wir bieten Seminare und Workshops online and offline zu verschiedenen Themen an.

Für einige von ihnen musst du nicht einmal das Haus verlassen!

Lerne mehr über dein Tauchequipment in einem Equipment Specialist Kurs oder hol dir eine Nitrox Zertifizierung für deinen nächsten Tauchurlaub.

Schau bei deinem örtlichen Dive Center nach und guck, ob du etwas Spannendes findest, um die tauchfreie Zeit optimal zu nutzen (bzw. schau dir nochmal Tipp Nummer 1 an, um das zu verhindern).

6 Lies Bücher über das Tauchen

Wenn du wie ich bist, liebst du es, Bücher über alles Mögliche zu lesen. Dies gilt auch für das Tauchen.

Hier sind meine Lieblingsbücher zum Tauchen die du unbedingt lesen solltest, wenn du nach Vorschlägen suchst.

Offenes Buch am Strand
Bücher lesen ist nicht nur entspannend, sondern auch eine gute Möglichkeit, mehr über dein Lieblingshobby zu erfahren.

Es gibt auch Dutzende von Online- und Offline-Magazinen für Taucher, die regelmäßig Inhalte veröffentlichen. Besuche den Blog, Reviews, Guides und Artikel, wenn du mehr von mir lesen magst. 😃

7 Sieh dir Tauchfilme an

Bist du eher ein „visueller“ Typ? Wenn dir das Lesen nicht gefällt, kannst du stattdessen einen Film oder eine Dokumentation ansehen.

Guck dir die 10 besten Tauchfilme in 2022 an für ein bisschen Inspiration.

Für Dokumentarfilme ist mein Online-Streaming-Dienst das gute alte Netflix. Es gibt dort absolut großartige Filme und sie veröffentlichen regelmäßig neue.

Obwohl nicht alle immer die gleiche Qualität haben, lohnt es sich, mal reinzuschauen.

Neben Dokumentarfilmen zeigen sie auch einige meiner Lieblings-Tauchfilme aller Zeiten. Und nein, ich spreche nicht über „Der weiße Hai“ hier…

Wenn Du ein Amazon Prime-Benutzer bist, sieh dir die Angebote bei Prime Video an. Obwohl ich nicht so viele gute Optionen wie oben finde, finet man manchmal einige echte Schätze.

Not a Prime user? There is a you can sign up for.

Kein Prime-User? Es gibt eine kostenlose 30 Tage Testmitgliedschaft, für die Du dich anmelden kannst.

Wer weiß, vielleicht fühlst du dich nach dem Anschauen so inspiriert, dass du dich entscheidest, im Winter tauchen zu gehen und den oben vorgeschlagenen Trockentauchkurs auszuprobieren. *Zwinker zwinker*

8 Geh Indoor-Tauchen

Indoor Tauchen macht echt Spaß! Glaubst du mir nicht? Dann wird es Zeit, es selber auszuprobieren!

Es gibt viele Indoor-Tauchzentren auf der ganzen Welt, und in Europa gibt einige wirklich beeindruckende wie das Y-40 in Italien oder das Dive4Life in Deutschland.

Klar, mittlerweile gibt es auch noch den jetzt tiefsten Pool der Welt in Dubai.

Das Indoor-Tauchen bietet einige großartige Möglichkeiten, insbesondere für unerfahrene Taucher. Das Wasser ist immer klar, ändert nie die Temperatur und die meisten Betreiber haben einige wirklich coole Sachen unter Wasser angebracht.

Divers Indoor Pool
Indoor Tauchen ist super zum üben und im Winter weiterzutauchen.

Wie wäre es z.B. damit in einem versunkenen Flugzeug zu Tauchen wie im Gasomether in Duisburg, oder den 40(!) Meter tiefen Pool im Y-40 in Italien zu erkunden?

Bester Teil? Du brauchst keinen Trockenanzug, auch wenn du im Winter tauchst.

Wenn du an einem unserer Social Diving Trips dahin in nächster Zeit mal teilnehmen magst, schau auf unserer Reiseseite vorbei für die nächsten Termine oder schick uns eine Nachricht.

9 Erstelle neue Logbuchseiten

Seien wir mal ehrlich, es gibt gegensätzliche Meinungen zum Thema wie und ob man ein Logbuch benutzen sollte.

Bei Social Diving ist ein Logbuch erforderlich, wenn du mit uns tauchst, sowie bei jedem Tauchkurs.

Ich denke, das Loggen deiner Tauchgänge ist nicht nur eine gute Möglichkeit, deine Erfahrungen festzuhalten und sie als Nachweis für den Besuch neuer Tauchspots zu verwenden, sondern hilft auch bei der sozialen Interaktion.

Das gemeinsame Loggen, der Austausch von Stempeln und Unterschriften und das Nachschlagen deiner Erfahrungen auf diese Weise sollten Teil jedes Tauchgangs sein, den du machst.

Natürlich gibt es viele mobile Apps, die automatisch alle Tauchinformationen von deinem Tauchcomputer speichern.

Für mich ersetzt dies jedoch immer noch kein handgeschriebenes Logbuch wie das folgende.

Wenn du dich kreativ fühlst, warum nimmst du dir nicht die Zeit im Winter, um neue Logbuchseiten zu gestalten?

Es macht Spaß, ist kreativ und ich ertappe mich oft dabei, einige meiner Lieblingstauchgänge durchzusehen, die ich in der Vergangenheit geloggt habe.

Es macht auch keinen Unterschied ob du 10 oder 1000 Tauchgänge im Leben gemacht hast, und jeder weiß schöne Logbücher zu schätzen.

Als Instructor schaue ich mir gerne die Logbücher meiner Schüler an und die coolen Orte an, an denen sie gewesen sind.

Ich schlage vor, Du nimmst dir die Zeit, deine eigenen zu entwerfen. Wenn dies nicht wirklich dein Ding ist, sieh dir die Social Diving Logbuchseiten an, die wir in unserem Shop haben, oder schauen dir ein paar andere online an.

10 Mach eine Fahrt in der Dekompressionskammer

Ich habe absichtlich das beste bis zum Schluss aufgehoben.

Die meisten Menschen wissen nicht, dass es möglich ist, eine Fahrt in einer Dekompressionskammer zu buchen und zu erleben, wie sich das Tauchen auf Luft auf bis zu 50 Meter anfühlt.

Wie du aus deinem Open Water Diver Kurs weißt ist das Tiefenlimit beim Sporttauchen 40 Meter.

Der Grund ist, dass viele Leute ab 30 Meter Tiefe beginnen Symptome des Tiefenrausch zu spüren.

Wenn du schon mal Tieftauchen warst, kennst du den metallischen Geschmack in deinem Mund, den einsetzenden Tunnelblick und das Gefühl, „betrunken“ zu sein.

Wie du dir vorstellen kannst, können diese Symptome bei 50 Metern schwerwiegend sein.

Inside of hyperbaric oxygen chamber
Du kannst eine Fahrt in einer davon erleben … ohne vorher eine Deko bekommen zu haben.

Eine Fahrt in einer Dekompressionskammer unter Aufsicht von geschultem und erfahrenem medizinischem Personal zeigt auf beeindruckende Weise, was Tauchern unter Wasser passieren kann.

Der beste Teil ist, dass du dich voll auf die Erfahrung konzentrieren kannst ohne dich mit Flaschendruck, Orientierung, Tauchgangsplanung oder Dekompression zu beschäftigen.

Es ist alles für dich erledigt!

Obwohl es nicht super billig ist, ist dies wirklich eine Erfahrung, die jedem die Augen öffnet, und ja, du kannst dies sogar als Tauchgang loggen.

Wenn du dies selbst erleben möchtest, rufe bei deiner lokalen Dekompressionskammer an. Sie bieten normalerweise gerne Fahrten für Clubs oder größere Gruppen an, und du kannst dir einen freien Platz sichern.

Alternativ bietet auch Social Diving Dekompressionskammerfahrten an.

Fazit

Das Tauchen im Winter unterscheidet sich möglicherweise vom Sommer und erfordert einige Anpassungen und Kreativität.

Wie du gesehen hast, gibt es aber auch im Winter viel zu tun für Taucher, und die Außentemperaturen halten dich nicht unbedingt von deinem Lieblingshobby fern.

Gehst du auch im Winter tauchen? Erzähl mir davon in den Kommentaren und teile deine Tips und Lieblingstauchspots im Winter!

Trag dich auf der Email Liste ein um regelmäßige Tipps, Tricks, Einblicke und News direkt in deine Inbox zu bekommen!

Tauche mit uns immer mit Freunden und stets happy bubbles. 😃

Cheers

Julius

Ähnliche Artikel